Tag Cloud

Xandros (64) Ankündigung (60) Windows (51) Tipps+Tricks (46) Programme (44) Sonstiges (42) Bericht (32) Linux (31) Fotos (26) Hardware (26) Event (21) T91 (20) Urlaub 2009 (18) Urlaub 2008 (17) Skripte (7) Glossar (5) Neue Blogs (5) Netzwerk (4) Video (3) FAQ (1)

Samstag, 29. August 2009

eeePC T91 Unboxing

Jetzt bin ich doch nochmal schwach geworden und habe mir vor ca. 2 Stunden einen T91 zugelegt.
Im Folgenden erst mal ein paar Fotos vom Unboxing.

Noch original VerpacktNoch original Verpackt

Der erste Blick in den geöffneten Karton. Der T91 befindet sich in der mitgelieferten TascheDer erste Blick in den geöffneten Karton. Der T91 befindet sich in der mitgelieferten Tasche.

Der T91 verlässt zum erstenmal die TascheDer T91 verlässt zum erstenmal die Tasche.

Weiterer Inhalt: 16 GB Transcend SDHC, Support DVD und NetzteilWeiterer Inhalt: 16 GB Transcend SDHC, Support DVD und Netzteil.

Der Deckel des T91Der Deckel des T91

Die Tastatur des T91Die Tastatur des T91

Gesamtansicht des T91Gesamtansicht des T91

Momentan lädt gerade der Akku und wenn er voll ist kann ich ihn endlich in Betrieb nehmen.
Wenn ich ihn richtig unter die Lupe genommen habe, werde ich hier einen kleinen Testbericht veröffentlichen.

Kommentare:

  1. Glückwunsch! Nun müsste es nur noch die 10"-Variante geben. Leider sind ja die 16GB SSD + 16GB als SD nicht zu viel Speicher. Ein paar Programme sollten schon Platz haben...

    AntwortenLöschen
  2. Danke! :-D
    Bislang hatte ich meinen 901er immer mit dabei, da ich die 9-Zoll Klasse optimal für den mobilen Einsatz halte. Mein 1000H ist mir da schon zu groß und zu schwer.
    Aber über eine größere SSD würde ich mich nicht beschweren ;-)
    Out of the Box ist die SSD beim T91 ca. halbvoll, wobei diverse vorinstallierte Demos und Works Platz belegen, den man/ich schnell freigeben kann.
    Übrigens ist die im T91 verbaute SSD schneller (gefühlt, nicht gebenchmarkt) als die im 701 oder 901.

    AntwortenLöschen
  3. Wenn die SSD dazu noch eine SLC und keine MLC ist dann ist es perfekt! Mir reichen eigentlich 128GB, da ich auf keinem Notebook/Netbook Daten dauerhaft speichere (ausser dem OS). Dann 64GB fürs Betriebssystem und Programme und den Rest als Speicher, denn wenn man Sendungen aufzeichnen will (per DVB-T oder DVB-S bei mir mit Grabberkarte) braucht man Platz.

    AntwortenLöschen
  4. Wenn die SLC SSDs mal endlich in bezahlbaren Bereichen ankommen. Momentan sind sie mir für ein Upgrade noch zu teuer. Eine Intel SSD wäre schon etwas feines.

    Ich nutze meine Netbooks haupsächlich zum surfen (Net) und für kleinere Schreibarbeiten (book). Im letzten Urlaub habe ich auch noch ein paar Fotos bearbeitet, aber das ist auf den kleinen Displays schon sehr mühsam.
    Groß Datenmengen tranportiere ich dabei nicht mit.

    AntwortenLöschen

Alle Kommentare werden vor Veröffentlichung geprüft.